Navigation

Darstellung anpassen

Service-Menü

Sprachversionen

Suche



Inhalt

Infothek

Testentwicklung
Internationale Methodik f├╝r die Pr├╝fung der Barrierefreiheit: WCAG-EM

25.04.2012

WCAG-EM hei├čt die international abgestimmte Methodik f├╝r die Pr├╝fung der Barrierefreiheit von Websites. Der erste ├Âffentliche Entwurf steht jetzt zur Diskussion.

Eine internationale besetzte Gruppe von Barrierefreiheits-Experten entwickelt seit Juni 2011 eine harmonisierte W3C-Methodik f├╝r die Evaluation der Zug├Ąnglichkeit von Websites: WCAG-EM.

Unter anderem nehmen folgende Organisationen teil:

  • Accessibilit├ęWeb (Kanada)
  • Bartimeus (Niederlande)
  • IBM (USA)
  • International Webmasters Association (Italien)
  • Key IT Pty Ltd (Australien)
  • National Institute of Standards and Technology (USA)
  • Nomensa (England)
  • Oracle (USA)
  • Temesis (Frankreich)
  • University of Michigan (USA)
  • Userite (England)
  • WAI W3C (Frankreich/international)

Deutsche Teilnehmer sind Kerstin Probiesch (Barrierefreie Informationskultur) und Detlev Fischer (Testkreis), Mitglied im BITV Testentwicklungsteam.

Die Arbeit an WCAG-EM ist organisiert als EVAL task force of the W3C. Leider sind nicht alle Abschnitte der WCAG-EM bereits ausgef├╝hrt, einiges existiert bislang blo├č als ├ťberschrift und editorischer Kommentar.

Die Frist f├╝r ├Âffentliche Kommentare zum ersten Entwurf von WCAG-EM endet in zwei Tagen, am 27. April. Kommentare  k├Ânnen per Mail an die W3C public mailing list geschickt werden.

Besonders wichtig ist der EVAL TF der Input von Leuten, die praktisch die Barrierefreiheit von Websites und Webangeboten pr├╝fen. Ist der Ansatz von WCAG-EM in der Praxis brauchbar? Unterst├╝tzt er die Pr├╝fung dynamischer Prozesse in Webanwendungen? Ist ein zus├Ątzliches abgestuftes Ergebnis (Accessibility Score) sinnvoll, und worauf sollte dieses basieren?

Als das sind nat├╝rlich auch Fragen, die f├╝r den BITV-Test und seine zuk├╝nftige Entwicklung bedeutsam sind.