Navigation

Service-Menü

Sprachversionen

Suche



Inhalt

Infothek

Test der Woche vom 11.07.2006
74 Punkte (und abgewertet) für die IKK

11.07.2006

Neben den Ersatzkassen und überregional aktiven Betriebskrankenkassen fallen auch die Innungskrankenkassen (IKK) in den Geltungsbereich der BITV. Die IKK haben in Deutschland über 4,5 Millionen Versicherte. Im letzten Test vor der Sommerpause prüfen wir den Webauftritt des Bundesverbandes der Innungskrankenkassen.

Abbildung der Startseite von ikk.de

www.ikk.de

Gleich auf den ersten Blick fällt eine Barriere auf: Auf jeder Seite wird ungefragt ein großes Flash-Element eingeblendet, das weite Teile des Inhalts überlagert. Diese Flash-Anwendung nennt sich "Wegweiser" und liefert direkte Links zu wichtigen Bereichen des Angebots. Sie verfügt zwar über einen "Schließen"-Mechanismus, der sich aber leider nicht mit der Tastatur ansteuern lässt. Wer keine Maus nutzen kann, hat also keine Chance, den Wegweiser zu entfernen, die dadurch überlagerten Inhalte sind für ihn nicht zugänglich. Die Links innerhalb des Flash-Elements selbst sind übrigens durchaus mit der Tastatur bedienbar, allerdings erst, wenn es den Fokus hat. Dafür muss aber zunächst mit der Maus in den Wegweiser geklickt werden.

Das Layout der Seiten wird komplett mit CSS realisiert, gute Vorraussetzungen also für ein barrierefreies Angebot. Folgende Mängel schränken die Zugänglichkeit aber zum Teil erheblich ein:

  • Die Schriftgröße wird in der Einheit px definiert. Nutzer des Internet Explorers können die Schriftgröße dadurch praktisch nicht beeinflussen. Mit Firefox lässt sich die Schrift zwar vergrößern, allerdings werden schon bei geringer Skalierung viele Inhalte abgeschnitten. Insgesamt lässt sich das Layout also nur sehr eingeschränkt an individuelle Anforderungen anpassen.
  • Die Strukturierung der Seiten ist verbesserungsbedürftig: HTML-Listen werden nur teilweise zur Auszeichnung der Menüleisten verwendet, auf den Inhaltsseiten werden Zwischenüberschriften nicht als solche ausgezeichnet, sondern nur mit strong oder b gefettet.
  • Einige Inhalte werden im PDF-Format angeboten. Stichtests ergaben, dass diese PDFs nicht direkt zugänglich sind und auch keine HTML-Alternative für sie zur Verfügung steht.

Dazu kommen noch viele weitere, teils kleinere Fehler, die das Gesamtergebnis auf magere 74 Punkte und die Bewertung "schlecht zugänglich" drücken.


Internetadresse: http://www.ikk.de

Getestet von: Thomas Mayer, BIK-Beratungsstelle Hamburg
Testergebnis: 74 von 100 Punkten (und abgewertet)

Testbericht mit allen Einzelbewertungen auf bitvtest.de