Navigation

Service-Menü

Sprachversionen



Inhalt

Infothek

Test des Monats Juni 2010
66 Punkte (und abgewertet) für netdoktor.de

29.06.2010

Die Website netdoktor.de bietet Informationen rund um das Thema Gesundheit und Medizin. Neben Fachartikeln und Ratgebern werden Diskussionsforen angeboten. So ein Angebot ist natürlich auch für Menschen mit Behinderungen interessant. Die Stiftung Warentest hat das Angebot mit "gut" bewertet (Ausgabe 6/2009). Wir waren interessiert, ob auch an die Barrierefreiheit des Angebots gedacht wurde.

Startseite netdoktor.de

Startseite netdoktor.de (www.netdoktor.de)

Die Antwort gleich vorweg: die Zugänglichkeit von Netdoktor.de muss als schlecht bewertet werden. Es gibt eine Vielzahl vermeidbarer Fehler und Probleme. Hier nur die gewichtigsten (Punkt 1 und 2 führen zusätzlich zur Abwertung des Angebots):

  1. Die Tastaturbedienbarkeit ist mangelhaft: Der Submit-Button für die Suchfunktion ist nicht tastaturnutzbar,  wichtige Inhalte sind nur über unzugängliche Linklisten am Seitenende erreichbar. Außerdem gibt es keine Fokushervorhebung bei Tastaturbedienung.
  2. Die Suchfunktion im Kopfbereich, die Kategorienübersicht am Seitenende und einige andere Funktionen wie Umfragen, Top-Ten-Listen, Specials oder "weiterempfehlen" sind ohne JavaScript nicht nutzbar.
  3. Auch die Schriftvergrößerung ist mangelhaft: Eine reine Schriftvergrößerung ist im Internet Explorer nicht möglich, und auch mit mit Firefox kommt es zu schweren Darstellungsproblemen.
  4. Die recht umfangreichen Diskussionforen sind hinsichtlich der Barrierefreiheit ein Totalausfall. Wer hier Beiträge schreiben will, muss ein grafisches Captcha ohne Alternative überwinden.

Darüber hinaus gibt es noch viele andere Mängel, etwa Ablenkung durch diverse animierte Werbebanner, unangekündigte Popup-Fenster, fehlende label-Elemente in Formularen, und die Verwendung veralteter Elemente und Attribute.

Für die Alternativtexte von Bildern, die in der Regel aus Bilderdatenbanken zu kommen scheinen, werden anscheinend die Schlagworte der Datenbank übernommen. Das verlinkte Bild eines Fussballs hat hier etwa den Alternativtext "Fußball im Gras, Fußball, Sport, Ball", statt auf das Linkziel hinzuweisen.

Ein eher ungewöhnliches Problem tritt bei der Definition der Hauptsprache auf. Hier gibt es widersprüchliche Angaben: (xml:lang="en", also Englisch und lang="de", Deutsch). Die aktuelle Version des Screenreaders Jaws liest die Inhalte mit deutscher Betonung vor. Ob das alle Screenreader so machen, ist allerdings fraglich.

Die Übersicht und Navigation im Webangebot wird durch den nicht einheitlichen Aufbau der Hauptnavigation erschwert. Die Pfadangaben in der Breadcrumb-Navigation sind teilweise nicht vollständig. Es gibt keine klassische Sitemap. Die auf jeder Seite eingeblendete Kategorienübersicht kann nicht als Ersatz dienen. Die Inhalte sind hier abweichend strukturiert, zudem ist diese Kategorienübersicht ohne JavaScript-Unterstützung oder bei Tastaturbedienung komplett unzugänglich.

Menschen mit Behinderungen gehören offensichtlich nicht zur Zielgruppe von netdoktor.de. Anders lassen sich die Ergebnisse diese Tests nicht interpretieren. Im Testbericht finden Sie alle Einzelergebnisse.


Internetadresse: www.netdoktor.de

Geprüft am: 29. 06. 2010
Testergebnis: 66 von 100 Punkten (schlecht zugänglich)

Testbericht mit allen Einzelbewertungen