Navigation

Darstellung anpassen

Service-Menü

Sprachversionen

Suche



Inhalt

1. Interessanter Test der Woche: arbeitsagentur.de

Das Webangebot der Bundesagentur für Arbeit ist für Arbeitssuchende außerordentlich wichtig. Schon deshalb sollte eine gute Zugänglichkeit für Menschen mit und ohne Behinderung selbstverständlich sein. Als die Bundesagentur Ende letzten Jahres mit ihrem neuen Webangebot herauskam, gab es viel Kritik. Und zwar an der mangelnden allgemeinen Benutzbarkeit wie auch an der Zugänglichkeit der Seiten für Behinderte. Hat sich da etwas bewegt?

In unserem Kurztest haben wir schon noch einige Schwachstellen gefunden: zum Beispiel das wenig flexible Layout, teilweise recht verschachtelte Layouttabellen, einige unangekündigte neue Fenster. Außerdem fehlt ein brauchbares Inhaltsverzeichnis, die Umsetzung des "Brotkrümelpfads" ist verwirrend, und nicht alle Seiten sind valide. Aber viele wichtige Anforderungen des Kurztests sind erfüllt. Und so erreicht arbeitsagentur.de im Test der Woche vom 21.10.2004 mit 93,5 Punkten eine durchaus beachtliche Punktzahl.

Trotzdem muss man sagen: Das Webangebot der Arbeitsagentur ist nach wie vor schwer zu benutzen. Vieles ist ungewöhnlich gelöst, Benutzern wird viel Geduld und Lernbereitschaft abverlangt. Die Bedienung der Stellensuche ist umständlich, E-Mail-Adressen und externe URLs sind nicht verlinkt. Wer zehn Minuten lang nichts eingibt, wird automatisch zurück auf die Startseite geschickt. Benutzerfreundlich ist das alles nicht.

Wie passt das nun mit der Punktzahl im Kurztest zusammen?

Offenbar können Webseiten trotz mangelhafter Benutzerfreundlichkeit die BITV erfüllen. Auch die BITV hat ihre Grenzen. Sie enthält zwar einige Anforderungen, die in Richtung allgemeiner Gebrauchstauglichkeit gehen. Aber ihr Schwerpunkt ist die Zugänglichkeit für Behinderte oder für andere Besucher mit besonderen Anforderungen. Wer ein wirklich gut nutzbares Webangebot schaffen möchte, muss nicht nur für BITV-Konformität, sondern auch für umfassende Gebrauchstauglichkeit sorgen.

Testergebnis für arbeitsagentur.de:
93,5 von 100 Punkten

2. Ministerien im Test der Woche

Bis Ende 2005 müssen Webangebote des Bundes die Anforderungen der BITV erfüllen. Diese Angebote sollen Vorbilder sein, darin liegt ihre besondere Verantwortung.

Wir haben uns zwei Ministerien näher angesehen: das Bundesministerium der Justiz und das Bundesministerium für Gesundheit und soziale Sicherung (BMGS). Das Ergebnis ist nicht schlecht: beide Webangebote zeigen deutliche Fortschritte in Richtung Barrierefreiheit.

Testergebnis für beide Ministerien:
91,5 von 100 Punkten

3. Tests der Woche im Herbst 2004

Am 27.10.2004 wurden das erste Mal 100 Punkte im Test der Woche erreicht: Die Abteilung "Profil" des Berufsförderungswerks Hamburg zeigt mit ihrem Webauftritt eindrucksvoll, wie Barrierefreiheit umgesetzt werden kann.

Drei Wochen später erreichte auch das Webangebot des Dienstleisters "Gebärdenwerk" die volle Punktzahl im Test der Woche. Besonders interessant: Fast alle Inhalte der Website stehen auch als sehr gut gemachte Videos in Deutscher Gebärdensprache zur Verfügung.

Alle Tests der Woche seit dem letzten BIK-Newsletter im Überblick:

  • 08.09.2004 - 84,0 Punkte für stern.de
  • 14.09.2004 - 75,5 Punkte für donnerwetter.de
  • 21.09.2004 - 64,5 Punkte für Hapag-Lloyd Express
  • 28.09.2004 - 88,5 Punkte für den NDR
  • 05.10.2004 - 66,5 Punkte für Lufthansa
  • 12.10.2004 - 84,5 Punkte für brandenburg.de
  • 21.10.2004 - 93,5 Punkte für arbeitsagentur.de
  • 27.10.2004 - 100,0 Punkte für profil-hh.de
  • 03.11.2004 - 91,5 Punkte für das Bundesministerium der Justiz
  • 11.11.2004 - 91,5 Punkte für das BMGS
  • 17.11.2004 - 100,0 Punkte für das Gebärdenwerk

Alle Tests der Woche

4. AbI empfiehlt BIK-Test

Der BITV-Kurztest von BIK ist ein Werkzeug für die schnelle und zuverlässige Einschätzung der Zugänglichkeit von Webangeboten. Er soll einen Maßstab liefern, an dem man sich in Sachen BITV orientieren kann.

Damit er als ein solcher Maßstab funktioniert, muss der Kurztest von vielen genutzt werden. Deswegen freuen wir uns, dass das Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik (AbI) die Prüfschritte unseres Kurztests in seine Testempfehlungen aufgenommen hat.

5. Neues Praxishandbuch: Barrierefreies Webdesign

Seit Anfang November ist das Praxishandbuch "Barrierefreies Webdesign" in den Läden. Es erklärt mit einer Fülle von praktischen Beispielen alle Aspekte der erfolgreichen Gestaltung barrierefreier Webangebote und grafischer Programmoberflächen.

Der Hauptautor Jan Eric Hellbusch hat zahlreiche Experten aus dem Bereich der barrierefreien Informationstechnik zusammengebracht, die ihr Wissen in das Buch einfließen ließen. Neben Fachleuten aus namenhaften Projekten wie AbI, Web for All oder Einfach für Alle wirkten auch fünf BIK-Mitarbeiter mit. Herausgekommen ist ein Handbuch zur praktischen Umsetzung der BITV, das jeder Webdesigner in seinem Bücherregal stehen haben sollte.

6. Neu auf bik-online.info: Das BIK-Wörterbuch

Zum BIK-Webangebot gehört ein Wörterbuch rund um barrierefreies Webdesign, das wir gründlich überarbeitet und erweitert haben. Es soll Begriffe aus der Welt der barrierefreien Informationstechnik verständlich erklären.

Ergänzt werden die Erläuterungen um Verweise auf relevante Prüfschritte im BITV-Kurztest und Links zu weiterführenden Informationen im Web.

Das Wörterbuch wird laufend erweitert. Über Ergänzungsvorschläge an die Adresse team@bitvtest.de freuen wir uns!

Wörterbuch

7. Juristische Informationen des Beck-Verlages weitgehend barrierefrei

Für Juristen sind aktuelle Gesetzestexte und Kommentare ein wichtiges Arbeitsmittel. Der Beck-Verlag hat entsprechende Angebote auf CD-ROM. Zur Ansicht der Titel wird die Software BeckView benötigt. Die grafische Programmoberfläche von BeckView war für Behinderte bisher nicht zugänglich.

BIK hat den Beck-Verlag dabei unterstützt, BeckView Version 5.0 weitgehend barrierefrei zu gestalten. Der aktuelle Test mit assistiven Technologien wie Screenreadern oder Vergrößerungssystemen zeigt, dass die Arbeitsmaterialien des Beck-Verlages nun auch von behinderten Juristen genutzt werden können.


Der BIK-Infobrief informiert über Tests von Webangeboten, den Stand der Entwicklung unserer Testinstrumente und andere Aktivitäten des Projekts BIK.


Herausgeber

BIK - barrierefrei informieren und kommunizieren
Projektredaktion
c/o DIAS GmbH
Schulterblatt 36
20357 Hamburg

Kontakt

DIAS GmbH
Telefon: (0 40) 43 18 75 25
Telefax: (0 40) 43 18 75 19
E-Mail: team@bitvtest.de