Navigation

Darstellung anpassen

Service-Menü

Sprachversionen

Suche



Inhalt

1. BITV-Test: Überarbeitung von Prüfschritten 2007

Im Rahmen der jährlichen Überarbeitung des BITV-Tests sind am 31.05.2007 bei insgesamt 12 Prüfschritten Änderungen in Kraft getreten.

Viele der Änderungen betreffen eher Details des Prüfverfahrens, insbesondere die Neufassungen der Prüfschritte zur Tastaturbedienbarkeit (9.3.1 und 9.4.1) sind aber auch für Webanbieter und Webentwickler wichtig.

So muss stärker als bisher auf einen gut sichtbaren Tastaturfokus geachtet werden, um den Prüfschritt 9.3.1 zu erfüllen. Außerdem müssen mehr als drei aufeinanderfolgende versteckte Sprunglinks eingeblendet werden, wenn sie via Tabulatortaste angesteuert werden. Beide Änderungen sind wichtig für sehende Tastaturnutzer.

Eine Zusammenfassung aller Änderungen finden Sie unter:
Überarbeitung von Prüfschritte 2007

2. Artikelserie: Fragen und Antworten zu PDFs

Während sich behinderte wie nicht-behinderte Nutzer über die stetig wachsende Zahl gut zugänglicher Webangebote freuen können, sieht es beim Thema PDF noch düster aus. Die allermeisten PDFs im Web sind nicht barrierefrei aufbereitet, häufig liegt das vor allem am fehlenden Know-how der Anbieter.

Seit Anfang 2007 beantwortet BIK in einer Artikelserie Fragen zum Thema "Barrierefreie PDFs". Bisher haben wir folgende Themen behandelt:

  • Sind die Anforderungen des BITV-Tests an PDFs nicht zu hoch?
  • Warum verlangt der BITV-Test zwingend Tags?
  • Ist für die Erstellung barrierefreier PDFs zwingend Adobe Acrobat erforderlich?
  • Sind MS-Word-Dokumente als Alternativen zu PDFs geeignet?
  • Ist das RTF eine bessere Alternative?
  • Warum eignet sich das PDF schlechter für barrierefreie Webangebote als HTML?
  • Warum muss die Reihenfolge in PDFs zwei mal festgelegt werden?

Hier finden Sie die Antworten: PDFs - Fragen und Antworten

In den nächsten Wochen beantworten wir die folgenden Fragen:

  • Welche Bedeutung haben die Accessibility-Features des Adobe Readers?
  • Wer ist verantwortlich für die Barrierefreiheit von PDF-Dokumenten?
  • Müssen Printbroschüren auch barrierefrei sein?
  • Und wenn die PDFs dann einfach entfernt werden?

Sie haben auch eine Frage zum Thema? Schreiben Sie uns an team@bitvtest.de mit dem Betreff "Frage zu PDFs"!

3. Test der Woche: Stadtportale im Vergleich

Im Juni haben wir in einer kleinen Testreihe die Online- Fahrplanauskünfte von drei städtischen Verkehrsbetrieben sowie der Deutschen Bahn geprüft.

Das erfreuliche Ergebnis: Trotz der Komplexität webbasierter Fahrplanauskünfte mit umfangreichen Formularen und Datentabellen konnten wir zwei der Testkandidaten als "gut zugänglich" bewerten, nämlich die Angebote der Verkehrs- verbünde Oberelbe (VVO) und Rhein-Ruhr (VRR).

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) kommen nicht ganz an diese guten Ergebnisse heran, sind aber auf dem richtigen Weg. Weit abgeschlagen allerdings die Deutsche Bahn mit nur 68,75 Punkten und der Bewertung "schlecht zugänglich".

Die Testergebnisse im Überblick:

  • 31.05.2007: 88,00 Punkte für die Berliner Verkehrsbetriebe
  • 06.06.2007: 91,00 Punkte für den Verkehrsverbund Oberelbe
  • 13.06.2007: 90,00 Punkte für den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr
  • 20.06.2007: 68,75 Punkte für die Deutsche Bahn

Alle Tests der Woche

4. 95plus-Liste: 11 neue Agenturen

95plus ist eine Liste mit Dienstleistern, die im Sinne der BITV barrierefreie Webangebote erstellen können.

Inzwischen sind 54 Agenturen eingetragen. Seit dem letzten Infobrief sind 11 Agenturen neu aufgenommen worden:

4 Agenturen haben ihren bestehenden Eintrag um ein neues Referenzprojekt erweitert:

Die vollständige 95plus-Liste


Der BIK-Infobrief informiert über Tests von Webangeboten, den Stand der Entwicklung unserer Testinstrumente und andere Aktivitäten des Projekts BIK.


Herausgeber

BIK - barrierefrei informieren und kommunizieren
Projektredaktion
c/o DIAS GmbH
Schulterblatt 36
20357 Hamburg

Kontakt

DIAS GmbH
Telefon: (0 40) 43 18 75 25
Telefax: (0 40) 43 18 75 19
E-Mail: team@bitvtest.de