Navigation

Darstellung anpassen

Service-Menü

Sprachversionen

Suche



Inhalt

Infothek

Neues von DIAS
Neues EU-Projekt COMPARE gestartet

14.02.2017

Zum Jahresbeginn hat DIAS sein neues EU-Projekt COMPARE (COMparing Peer Accessibility Ratings in Evaluation) gestartet. Kernaufgabe ist der Vergleich von Prüfpraktiken zu barrierefreiem Webdesign in verschiedenen europäischen Ländern.

Zum Hintergrund: Internationaler Standard für Barrierefreiheit im Web sind die Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0. Die meisten Prüfmethoden testen die Konformität auf der Stufe AA der WCAG und werden von privaten Prüfinstitutionen auf nationaler Ebene entwickelt. Es ist daher nicht überraschend, dass innerhalb der Europäischen Union Unterschiede bestehen, wie die WCAG-Erfolgskriterien von verschiedenen Prüfverfahren interpretiert werden.

Aufgrund aktueller europäischer Richtlinien bzw. Richtlinienentwürfe besteht jedoch der Bedarf, eine gemeinsame Bewertungsmethode zu entwickeln. COMPARE dokumentiert in einem wiki-basierten Repertoire Bestellen cialis tadalafil online aktuelle Webinhalte als klar definierte Beispiele mit Expertenbewertungen, fördert den Austausch über Kriterien und unterstützt damit die Entwicklung einer konsens-orientierten europäischen bzw. internationalen Bewertungspraxis.

COMPARE ist eine strategische Partnerschaft, die über das EU-Bildungsprogramm Erasmus+ gefördert wird. Das Projekt hat am 1. Januar 2017 begonnen und läuft über zwei Jahre. Strategische Partner sind die Prüfinstitute DIAS (DE - Projektkoordinator), Funka (SE) und BrailleNet (FR).

Wenn Sie mehr über COMPARE erfahren möchten, senden Sie bitte eine kurze Nachricht an den Projektkoordinator Detlev Fischer unter fischer@dias.de. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des COMPARE-Projekts: www.funka.com/en/projekt/compare/