Navigation

Darstellung anpassen

Service-Menü

Sprachversionen

Suche



Inhalt

Infothek

Neues bei BIK
WCAG-Expertenworkshop

13.04.2016

Ein Ziel von BIK für Alle ist die Entwicklung eines Barrierefreiheits-Tests gemäß der internationalen Richtlinien WCAG. Am 6. April 2016 hat sich hierzu ein Expertenkreis getroffen, der über die Ausgestaltung des neuen Prüfverfahrens diskutierte.

Der BIK-BITV-Test ist bereits seit über 10 Jahren im Einsatz. Im Rahmen des neuen Projekts soll nun ein Prüfverfahren nach den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 geschaffen werden. Sonja Weckenmann von der DIAS GmbH/BIK für Alle stellte den Teilnehmern die bisherige Konzeption vor. Geplant ist, zukünftig einen gemeinsamen Test anzubieten und Anbietern die Möglichkeit zu geben, diesen wahlweise nach BITV oder WCAG auswerten zu lassen. Gemeinsam besprochen wurde sowohl die Struktur der Prüfschritte, die sich an den Erfolgskriterien der WCAG orientieren soll, als auch die Überarbeitung einzelner Prüfkriterien.

Mit dabei am Tagungsort, dem Hamburger Blinden- und Sehbehindertenverein, waren Experten und Expertinnen von Agenturen, die barrierefreie Webangebote umsetzen, z.B. Sylvia Egger von Publicis Pixelpark, Stefan Farnetani von mindscreen und Timo Wirth von interactive tools. Die Blinden- und Sehbehinderten-Selbsthilfe wurde u.a. vertreten durch Detlef Girke (BITV-Consult) und Frauke Onken (DVBS). Aus der Wirtschaft nahm Constanze Weiland von Siemens teil; Prof. Dr. Gottfried Zimmermann vertrat die Hochschule Stuttgart.

Über den Stand der Entwicklung informieren wir Sie auch zukünftig hier auf bitvtest.de.