Navigation

Darstellung anpassen

Service-Menü

Sprachversionen

Suche



Inhalt

Abgleich WCAG und BITV-Test: General techniques 101-202

General TechniqueBITV-Test-Prüfschritt

G101: Providing the definition of a word or phrase used in an unusual or restricted way (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G102: Providing the expansion or explanation of an abbreviation (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G103: Providing visual illustrations, pictures, and symbols to help explain ideas, events, and processes (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G105: Saving data so that it can be used after a user re-authenticates (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G107: Using "activate" rather than "focus" as a trigger for changes of context (A)

2.1.1a Ohne Maus nutzbar

G108: Using markup features to expose the name and role, allow user-settable properties to be directly set, and provide notification of changes (A)

4.1.2 Name und Rolle von Bedienelementen verfügbar

Lediglich Plausibilitätsprüfung (sind überhaupt passende WAI-ARIA Rollen eingesetzt worden?). Ob der Einsatz von WAI-ARIA verlässlich mit Hilfsmitteln funktioniert, wird hier nicht geprüft.

G110: Using an instant client-side redirect (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G111: Using color and pattern (A)

1.3.3a Ohne Bezug auf sensorische Merkmale nutzbar

G112: Using inline definitions (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G115: Using semantic elements to mark up structure (A)

G117: Using text to convey information that is conveyed by variations in presentation of text (A)

1.3.1d Inhalte gegliedert

Dies ist eine (zusätzliche, oder alternative) Möglichkeit, 1.3.1 zu erfüllen, die deshalb nicht explizit getestet wird. Die üblichere Alternative ist die Auszeichnung von Text-Variationen durch strong und em. Dass diese Elemente häufig in Hilfsmitteln ignoriert werden, bedeutet eine Aufgabe für Hilfsmittelhersteller.

G120: Providing the pronunciation immediately following the word (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G121: Linking to pronunciations (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G123: Adding a link at the beginning of a block of repeated content to go to the end of the block (A)

2.4.1a Inhaltsbereiche strukuriert

Der Test in G123 bezieht sich auf das Überspringen von Blöcken, nicht auf Sprunglinks am Anfang der Seite.

G124: Adding links at the top of the page to each area of the content (A)

2.4.1a Inhaltsbereiche strukuriert

G125: Providing links to navigate to related Web pages (AA)

2.4.5a Alternative Zugangswege

Dies wird im BITV-Test nur stichprobenartig durchgeführt.

G126: Providing a list of links to all other Web pages (AA)

2.4.5a Alternative Zugangswege

Nur anwendbar auf kleine Sites. Wird im BITV-Test nur stichprobenartig durchgeführt.

G127: Identifying a Web page's relationship to a larger collection of Web pages (A)

2.4.2a Sinnvolle Dokumenttitel

Dies deckt die Anforderung, im Seitentitel nicht nur den Inhalt der Seite selbst sondern auch das Webangebot zu kennzeichnen - vergleiche G88.

G128: Indicating current location within navigation bars (AAA, Prio1)

2.4.8a Position im Webauftritt klar

G130: Providing descriptive headings (AA)

G131: Providing descriptive labels (AA)

3.3.2a Formularfelder richtig beschriftet

G133: Providing a checkbox on the first page of a multipart form that allows users to ask for longer session time limit or no session time limit (A)

2.2.1a Zeitbegrenzungen anpassbar

Hinzugefügt als eine der Optionen zur Erfüllung von 2.2.1 (Bedienelement zum Abschalten oder Verlängern.)

G134: Validating Web pages (A)

4.1.1a Valides HTML

Der PS 4.1.1a enthält keine Validitätsprüfung von CSS. Dies ist nicht sinnvoll, da nicht valides CSS oft für CSS-Hacks für die Backward compatability (IE6) eingesetzt wird.

G135: Using the accessibility API features of a technology to expose names and roles, to allow user-settable properties to be directly set, and to provide notification of changes (A)

4.1.2 Name und Rolle von Bedienelementen verfügbar

Lediglich Plausibilitätsprüfung (sind überhaupt passende WAI-ARIA Rollen eingesetzt worden?). Ob der Einsatz von WAI-ARIA verlässlich mit Hilfsmitteln funktioniert, wird hier nicht geprüft.

G136: Providing a link at the beginning of a nonconforming Web page that points to a conforming alternate version (C1)

2.4.8b Zweck der Alternativversion einleuchtend

In der Technik gibt es nur den Verweis auf Conformance Requirement 1 (Conformance Level) - im Test SC 2.4.8 zugeordnet.

G138: Using semantic markup whenever color cues are used (A)

1.3.3a Ohne Bezug auf sensorische Merkmale nutzbar

In der Technik G138 dem SC 1.3.1. Info and Relationships zugeordnet.

G139: Creating a mechanism that allows users to jump to errors (A)

3.3.1a Fehlermeldungen hilfreich

Neu aufgenommen: Links zu den falsch ausgefüllten Formularelementen als eine Option zur Erfüllung von Bedingung 3.3.1

G140: Separating information and structure from presentation to enable different presentations (A)

G141: Organizing a page using headings (A)

1.3.1a HTML-Strukturelemente für Überschriften

G142: Using a technology that has commonly-available user agents that support zoom (AA)

1.4.4b Bei Zoom auf 200% benutzbar

G143: Providing a text alternative that describes the purpose of the CAPTCHA (A)

1.1.1d Alternativen für CAPTCHAs

G144: Ensuring that the Web Page contains another CAPTCHA serving the same purpose using a different modality (A)

1.1.1d Alternativen für CAPTCHAs

G145: Ensuring that a contrast ratio of at least 3:1 exists between text (and images of text) and background behind the text (AA)

In den WCAG 2.0 nur bezogen auf Schriftgrafiken, nicht auf alle informationstragenden Grafiken - siehe aber den Hinweis am Ende von Understanding von 1.4.3.A: "Although this Success Criterion only applies to text, similar issues occur for data presented in charts or graphs. Good color contrast should also be provided for data presented in these forms."

G146: Using liquid layout (AA)

1.4.4a Schriftgröße variabel

Abweichung: in unserem Prüfschritt wird Text nur auf 150% vergrößert (nicht auf 200% wie beim Zoomvergrößerungsprüfschritt, der ja zur Erfüllung von SC 1.4.4 streng genommen ausreicht)

G148: Not specifying background color, not specifying text color, and not using technology features that change those defaults (AA)

1.4.3c Inhalte bei benutzerdefinierten Farben erkennbar

G149: Using user interface components that are highlighted by the user agent when they receive focus (AA)

2.4.7a Aktuelle Position des Fokus deutlich

G150: Providing text based alternatives for live audio-only content (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G151: Providing a link to a text transcript of a prepared statement or script if the script is followed (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G152: Setting animated gif images to stop blinking after n cycles (within 5 seconds) (A)

2.2.2a Bewegte Inhalte abschaltbar

G153: Making the text easier to read (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G155: Providing a checkbox in addition to a submit button (AA)

3.3.4a Fehlervermeidung wird unterstützt

Eine Checkbox oberhalb des "Abschicken"-Buttons zur Bestätigung der Richtigkeit von Benutzereingaben ist ein wesentlich schwächeres Instrument als die Anzeige der kompletten Eingabe auf einer neuen Seite vor dem endgültigen Abschicken des Formulars. Solche Checkboxen werden häufig für formalrechtlich relevante Funktionen genutzt, wie etwa die Bestätigung der Geschäftsbedingungen eines Anbieters. Sie werden deshalb von vielen Benutzern nicht richtig wahrgenommen und routinemäßig gesetzt. Für die Bestätigung wichtiger Eingaben sind sie deshalb weniger geeignet.

G156: Using a technology that has commonly-available user agents that can change the foreground and background of blocks of text (AA)

1.4.3c Inhalte bei benutzerdefinierten Farben erkennbar

G157: Incorporating a live audio captioning service into a Web page (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G158: Providing an alternative for time-based media for audio-only content (A)

Hinzugefügt in 1.1.1b "Alternativtexte für Grafiken und Objekte":
Identifizierung des Inhalts und Verweis auf die Medienalternative kann im Alternativtext, im Fallback-Text des object-Elements, oder im unmittelbaren Kontext (vorangehende Überschrift oder Legende) stehen.

G159: Providing an alternative for time-based media for video-only content (A)

1.2.1a Alternativen für Audiodateien und stumme Videos

Geändert: Der Verweis auf die Medienalternative kann im Alternativ- bzw Fallback-Text oder auch im unmittelbaren Kontext (vorangehenden Überschrift oder nachfolgende Legende stehen. Siehe oben,

G158.

G160: Providing sign language versions of information, ideas, and processes that must be understood in order to use the content (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G161: Providing a search function to help users find content (AA)

2.4.5a Alternative Zugangswege

Wird im BITV-Test nur stichprobenartig durchgeführt.

G162: Positioning labels to maximize predictability of relationships (A)

3.3.2a Formularfelder richtig beschriftet

G163: Using standard diacritical marks that can be turned off (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G164: Providing a stated time within which an online request (or transaction) may be amended or canceled by the user after making the request (AA)

3.3.4a Fehlervermeidung wird unterstützt

Eingeschränkt umgesetzt, nur für unmittelbare Rückabwicklung mit beschriebenem Prozess, da Rückabwicklungen, über die erst nach dem Abschicken informiert wird oder offline laufen, nicht prüfbar sind.

G165: Using the default focus indicator for the platform so that high visibility default focus indicators will carry over (AA)

2.4.7a Aktuelle Position des Fokus deutlich

Anpassungen der Fokusdarstellung im Browser überschreiben in aller Regel gemachte CSS-Anweisungen. Geprüft wird in PS 2.4.7a visuell, ob die Kombination von CSS-Anweisungen zur Unterdrückung des Systemkranzes führt.

G166: Providing audio that describes the important video content and describing it as such (A)

1.2.1a Alternativen für Audiodateien und stumme Videos

G167: Using an adjacent button to label the purpose of a field (A)

Nicht brauchbar: Der Wert von value des nachfolgenden button wird nur im NVDA-Screenreader bei Fokussierung des Feldes ausgegeben - ansonsten (in JAWS, Window Eyes) ist diese Technik nicht verlässlich einsetzbar. Akkzeptabel ist diese Lösung nur, wenn das Feld ein verstecktes Label oder zumindest ein title-Attribut hat.

G168: Requesting confirmation to continue with selected action (AA)

3.3.4a Fehlervermeidung wird unterstützt

In PS 3.3.4a als Option "Bestätigung" aufgenommen. Erforderlich ist ein Dialog / eine dynamische Einblendung, das Ticken einer Checkbox reicht dagegen nicht. Hier wird nur der nur Warnungscharakter geprüft, nicht andere Aspekte, etwa ob die Warnung an der richtigen Stelle im Quellcode erscheint. Die Bedeutung des Elements im ganzen Kontext muss geprüft werden - dazu gehört auch die Prüfung, ob die Warnung die AKtion selbst betraf oder etwa noch eine weitere Seite zum Bestätigen der Transaktion auffordert.

G169: Aligning text on only one side (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G170: Providing a control near the beginning of the Web page that turns off sounds that play automatically (A)

1.4.2a Ton abschaltbar

Zusätzlich wird wird geprüft, ob die Tonereignisse der automatisch abgespielten Audiodatei das Verständnis der Sprachausgabe erschweren (Im Test der Technik G170 nicht enthalten).

G171: Playing sounds only on user request (A)

Test ist eher irrelevant, da auch automatisch abgespielter Sound zulässig ist (siehe G170), sofern er sich stoppen lässt. Hier wäre höchstens zu prüfen, ob das explizite Abspielen funktioniert bzw. verständlich ist - das wäre aber bereits in "Ohne Maus nutzbar" und "Aussagekräftige Linktexte" abgedeckt.

G172: Providing a mechanism to remove full justification of text (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G173: Providing a version of a movie with audio descriptions (A)

1.2.3a Audiodeskription für Videos

G174: Providing a control with a sufficient contrast ratio that allows users to switch to a presentation that uses sufficient contrast (AA)

1.4.3a Kontraste von Texten ausreichend

Im Test der Techique G174 wird nicht explizit verlangt, dass der Styleswitcher am Seitenbeginn zu finden ist - dies ist aber in Examples dokumentiert und rechfertigt die Prüfung der Position (Kommentar an W3C abgegeben, in der Anwort der WCAG Working Group vom 23. 03. 2011 zurückgewiesen mit folgender Begründung: "This technique does not require that the style switcher be at the top of the page. This is just good practice and therefore we included it in the examples to encourage it. It is therefore not in the technique nor in the test criteria. However, we are adding a note about this in the description".)

G175: Providing a multi color selection tool on the page for foreground and background colors (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G176: Keeping the flashing area small enough (A)

2.3.1a Verzicht auf Flackern

Verweis auf Formel hinzugefügt. Der Test wird praktisch kaum je zur Anwendung kommen - wenn doch, ist allerdings unklar, wie das zu messen wäre, da die "safe area" (25% von 10 Grad des Sehfeldes) nur abhängig von der Bildschirmauflösung zu bestimmen wäre.

G177: Providing suggested correction text (AA)

3.3.1a Fehlermeldungen hilfreich

G178: Providing controls on the Web page that allow users to incrementally change the size of all text on the page up to 200 percent (AA)

1.4.4a Schriftgröße variabel

Der Prüfschritt 1.4.4a enthält jetzt eine Prüfung von auf der Seite angebotenen Vergrößerungsoptionen. Geprüft wird dabei nur, ob die Bedienelemente für die Schriftvergrößerung oben auf der Seite stehen, die angebotene Vergrößerung funktioniert und sich die Ausgangsgröße wieder herstellen lässt.

Der Test in G178 (Vergrößerung auf 200% möglich), ist kaum zu erfüllen, außerdem ungenügend spezifisch: es fehlt die Festlegung der Fenstergröße und Kriterien für Erfüllung (etwa: nichts abgeschnitten, keine Überlappungen). Ein Kommentar wurde übermittelt, die Antwort der WCAG working Group am 23. 03. 2011 kündigt die Erweiterung des Tests an (inzwischen umgesetzt).

G179: G179: Ensuring that there is no loss of content or functionality when the text resizes and text containers do not change their width (AA)

G180: Providing the user with a means to set the time limit to 10 times the default time limit (A)

2.2.1a Zeitbegrenzungen anpassbar

In PS 2.2.1a werden außer Autoaktualisierung und Weiterleitung Zeitbegrenzungen geprüft, und zwar bei Seiten, welche üblicherweise von Zeitbegrenzungen betroffene Transaktionen anbieten.

Wenn Zeitbegrenzungen angezeigt werden, wird geprüft, ob genügend Zeit vorhanden ist, den Mechanismus zum Abschalten/Verlängern zu finden.

Wenn Zeitbegrenzungen nicht angezeigt werden, wird die Seite in einem gerade nicht benutzten Browser aufrufen. Nach 20 Minuten wird geprüft, ob die Daten noch abgeschickt werden können. Wenn es zu einer Fehlermeldung kommt wqird erneut geprüft, ob vor ablauf der Zeitbegrenzung ein Dialog zum Verlängern angezeigt wird.

G181: Encoding user data as hidden or encrypted data in a re-authorization page (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G182: Ensuring that additional visual cues are available when text color differences are used to convey information (A)

1.3.3a Ohne Bezug auf sensorische Merkmale nutzbar

G183: Using a contrast ratio of 3:1 with surrounding text and providing additional visual cues on focus for links or controls where color alone is used to identify them (A)

Im PS 1.3.3a ist der Abschnitt zu Fließtextlinks entspreched erweitert worden.

G184: Providing text instructions at the beginning of a form or set of fields that describes the necessary input (A)

3.3.2a Formularfelder richtig beschriftet

Die Prüfung auf Eingabeformate wurde in PS 3.3.2a ergänzt. Abweichend vom Test in G184 wäre auch die Beschreibung des Eingabeformats unmittelbar vor dem fieldset oder Eingabefeld OK (sicher sinnvoller bei mehreren verschiedenen Formaten).

G185: Linking to all of the pages on the site from the home page (AA)

2.4.5a Alternative Zugangswege

G186: Using a control in the Web page that stops moving, blinking, or auto-updating content (A)

2.2.2a Bewegte Inhalte abschaltbar

G187: Using a technology to include blinking content that can be turned off via the user agent (A)

2.2.2a Bewegte Inhalte abschaltbar

Der Check, ob ein Tastaturbefehl dokumentiert ist (wie in G4 verlangt) ist nicht Teil des Tests in G187.

G188: Providing a button on the page to increase line spaces and paragraph spaces (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G189: Providing a control near the beginning of the Web page that changes the link text (A, AAA)

Wird eigentlich nur auf Level AAA bzw. zur Erfüllung von Success Criterion 2.4.9 (Link Purpose (Link Only)) gebraucht - deshalb nicht im BITV-Test.

G190: Providing a link adjacent to or associated with a non-conforming object that links to a conforming alternate version (C1)

2.4.8b Zweck der Alternativversion einleuchtend

Der Link soll laut Test direkt nach dem nicht konformen Inhalt sein - direkt davor wäre ebensogut oder fallweise sogar besser. G190 sagt dagegen "adjacent in the linear reading order", das kann direkt davor oder direkt danach sein. Im BITV-Test: "am Seitenbeginn" ergänzt mit "oder in unmittelbarer Nachbarschaft des nicht-konformen Inhalts".

G191: Providing a link, button, or other mechanism that reloads the page without any blinking content (A)

2.2.2a Bewegte Inhalte abschaltbar

Abweichend von der Technique G191 wird geprüft, ob sich der Mechanismus am Anfang der Seite befindet (Kommentar am 3. Januar, in der Antwort der WCAG Working Group am 24. 03. 2011 zurückgewiesen mit folgender Begründung: "This technique does not require that the control be at the top of the page. This is simply good practice so we included it in both of the techniques to encourage it. However since it is not required for the technique, it is in neither the description nor the test.")

G192: Fully conforming to specifications (A)

G193: Providing help by an assistant in the Web page (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G194: Providing spell checking and suggestions for text input (AAA)

Level-AAA-Technik, nicht berücksichtigt.

G195: Using an author-supplied, highly visible focus indicator (AA)

2.4.7a Aktuelle Position des Fokus deutlich

G196: Using a text alternative on one item within a group of images that describes all items in the group (A)

1.1.1b Alternativtexte für Grafiken und Objekte

G197: Using labels, names, and text alternatives consistently for content that has the same functionality (AA)

G197 ist SC 3.2.4 (Consistent Identification) zugeordnet, im BITV-Test in PS 3.2.3a und PS 3.3.2a enthalten.

G198: Providing a way for the user to turn the time limit off (A)

2.2.1a Zeitbegrenzungen anpassbar

Die Prüfung auf genügend Zeitdauer zum Auffinden des Abschaltmechanismus wurde hinzugefügt (was ausreichend ist, lässt sich nicht generell quantifizieren - das hängt etwa davon ab, wo auf einer Seite so ein Mechanismus implementiert ist)

G199: Providing success feedback when data is submitted successfully (A, AA)

3.3.4a Fehlervermeidung wird unterstützt

Die Prüfung auf genügend Zeitdauer zum Auffinden des Abschaltmechanismus wurde hinzugefügt (was ausreichend ist, lässt sich nicht generell quantifizieren - das hängt etwa davon ab, wo auf einer Seite so ein Mechanismus implementiert ist). Als Hinweis und Bewertung in PS 3.3.4a Fehlervermeidung aufgenommen.

G200: Opening new windows and tabs from a link only when necessary (A, AAA)

G200 ist nur eine advisory technique, deshalb wird das Öffnen neuer Fenster durch Links nicht negativ bewertet.

G201: Giving users advanced warning when opening a new window (A)

G201 ist nur eine advisory technique, deshalb wird die Ankündigung neuer Fenster nicht länger vom BITV-Test gefordert.

Der Test in G201, ob das Öffnen neuer Fenster angekündigt wird, entspricht dem bisherigen Verfahren. Links mit target="_blank" werden von gängigen Screenreadern bislang nicht ausgewertet (etwa als Ansage, dass der Links in einem neuen Fenster /Tab geöffnet wird). Zu prüfen / mit Nutzern zu verifizieren wäre, ob dies eine sinnvolle Anforderung an Hilfsmittelhersteller wäre, gerade wenn WCAG 2.0 die Ankündigung neuer Fenster in Linktext oder title nicht mehr von Webseiten-Entwicklern verlangt.

G202: Ensuring keyboard control for all functionality (A)

2.1.1a Ohne Maus nutzbar